Medien

MANAGER MAGAZIN, AUSGABE 082018

Mach Dein Digitalding

„Unternehmerfamilien müssen die Digitalisierung selbst vorantreiben, statt sich auf ihre Manager zu verlassen“ so der Gründer des Centrum für Strategie und Höhere Führung, Klaus Schweinsberg, in der November Ausgabe des Manager Magazins. „Di­gi­ta­li­sie­rung muss – zu­min­dest im Mit­tel­stand – Sa­che der In­ha­ber sein. Denn die di­gi­ta­le Trans­for­ma­ti­on ent­schei­det über die lang­fris­ti­ge Über­le­bens­fä­hig­keit des Un­ter­neh­mens und be­rührt des­sen Grund­wer­te.“

Die vollständige Kolumne ist im aktuellen Manager Magazin zu lesen.

Zum Artikel

Financial Times 04.07.2018

Angela Merkel is losing the support of Germany’s business leaders

Die Financial Times berichtet über schwindenen Rückhalt der Kanzlerin bei den deutschen Wirtschaftsführern. Viele Unternehmer bezweifelten die Sympathie der Kanzlerin für die Wirtschaft insgesamt, so die FT. “Rational versteht sie die Notwendigkeit von  Märkten aber im Grunde ihres Herzens, glaubt sie an den Staat“ zitert die FT Prof. Klaus Schweinsberg.

Zum Artikel

MANAGER MAGAZIN, Ausgabe 06/2018

Therapeuten der Macht

In der Juni-Ausgabe berichtet das Manager Magazin über diskrete Sparringspartner für Topmanager und Unternehmer, darunter Prof. Klaus Schweinsberg, Centrum für Strategie und Höhere Führung. „Spitzenjobs machen einsam. Immer mehr Topmanager und Unternehmer holen sich daher diskrete Sparringspartner fest an ihre Seite. Deren Aufgabe: zuhören, Rat erteilen und ungeschminkt Feedback geben.“, so das Manager Magazin.

MANAGER MAGAZIN, 30.05.2018

Niemand unter 40 – die Pseudo-Vielfalt der Aufsichtsräte

“Dax-Aufsichtsräte verpassen Chance zur Erneuerung” titelt das Manager Magazin in seinem Bericht über die Ergebnisse den Board Diversity Index (BoDi). Der durch das Centrum für Strategie und Höhere Führung erhobene BoDi untersucht jährlich den Grad der Diversität von Aufsichtsräten in Deutschland. “Der Fortschritt ist eine Schnecke”, zitiert das Manager Magazin Klaus Schweinsberg, der Gründer des Centrums für Strategie und höhere Führung. Den vollständigen Artikel finden Sie unter untenstehendem Link:

Zum Artikel

glh und Institut für Demoskopie Allensbach, 14.2.2018

Sicherheitsreport 2018: Deutsche haben Angst vor Terrorismus und sorgen sich um den Weltfrieden

In einer repräsentativen Umfrage haben das Centrum für Strategie und Höhere Führung und das Institut für Demoskopie Allensbach untersucht, welche Risiken und Sorgen aktuell die Bundesbürger umtreiben. Bereits im siebten Jahr in Folge erhebt der „Sicherheitsreport“ das Sicherheits- bzw. Bedrohungsgefühl der Deutschen mit besonderen Schwerpunkten auf den Bereichen innere und äußere Sicherheit des Landes.